Discuto is Loading your document from Drive

It can take a while depending on the size of the document..please wait

Discuto überträgt Ihr Dokument

Dies kann etwas dauern und ist abhängig von der Größe des Dokuments...

Digitale Agenda is creating your discussion

Please do not close this window.

Ihr Kommentar wird gespeichert

Haben Sie gewußt, das man auch über Kommentare abstimmen kann? Sie können auch direkt auf Kommentare antworten.

Ihre Einladungen werden jetzt versandt

Das kann einige Zeit dauern - bitte verlassen Sie diese Seite nicht.

Partizipation Wien

1489 Teilnehmer
1513 Kommentare
23884 Stimmen
491 Ideen

Mitmach - Budget PENZING

Endet am: 13.04.2021

Liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen vom Mitmach Budget Penzing!

Lange hat es gedauert, aber jetzt haben endlich alle Online Ideen eine Antwort von uns auf der Homepage erhalten. Alle TeilnehmerInnen sollten jetzt Bescheid wissen, was mit Ihrer Idee weiter passiert.

Da diese Plattform so gar nicht benutzerInnenfreundlich ist, haben wir beschlossen, die weitere Kommunikation nicht mehr über die Homepage laufen zu lassen, sondern über Mail. Sollten Sie Fragen zu Ihrem Vorschlag – zum Stand der Dinge - haben, schreiben Sie uns bitte ein Mail an post@bv14.wien.gv.at

Ich bin noch immer überwältigt von der Fülle an tollen Ideen für Penzing. Das MitmachBudget Penzing ist auch schon im Ausland bekannt. In etlichen Gesprächen habe ich unser MitmachBudget schon vorgestellt. Ihre Ideen werden unsere Arbeit in der Bezirksvertretung Penzing in den nächsten Jahren prägen. Sie sind uns ein Auftrag, den wir als Bezirksvertretung Penzing gemeinsam erfüllen möchten.

Liebe Grüße,

Michaela Schüchner

Bezirksvorsteherin Penzing

Normal 0 21 false false false DE-AT X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}

 

 
491

Für Familien besteht im Matznerpark leider das Problem, dass Hunde (trotz großzügiger Hundezone) auch im restl. Park (inkl. eingezäunter Kinder/Sportbereich) frei laufend anzutreffen sind, tw. auch Listenhunde sowie dass eine massive Verunreinigung durch Hundekot bzw. -urin erfolgt. Ein Vorschlag den Park abseits der Hundezone nochmal in einen hundefreundlichen  westl. Teil sowie einen kinder- bzw. familienfreundlichen östl. Teil zu trennen, konnte die Bezirksvorstehen bisher trotz übermittelter Fotos von der IST-Situation (noch) nichts abgewinnen, vielmehr wurde das Durchschreiten des Parks  mit angeleinten Hunden für den grundsätzlich mit "Hundeverbot" ausgeschilderten Park nun expliziet erlaubt, nmE führte dass sogar zu einer Verschärfung der og. Problematik  von frei laufenden (Listen)Hunden bzw. Hundekot. Somit bleibt vom gesamten Park kaum/keine Fläche, wo man in der Tat die Kinder problemlos spielen lassen könnte.

im Westedie Gr

Hinzugefügt von: Penzing_ER

13.04.2021
Kategorie: Grünflächen
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
2 Stimmen
 
490

Hinzugefügt von: Julius

12.04.2021
Kategorie: Verkehr
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
0 Stimmen
 
489

Da ich mich des Eindrucks nicht erwehren kann, dass ältere Beiträge etwas unter dir Räder kommen, hier die Wiederholung des Beitrags 081 zum Thema "unter die Räder kommen in der Cumberlandstraße". Erst gestern mussten wir uns vor zwei schweren Motorrädern mit ~70 km/h auf den Gehsteig der Cumberlandstraße (30 km/h) flüchten.:

Es gibt bereits zwei Vorschläge (047 und 045) zur Verkehrsberuhigung der Cumberlandstraße zwischen Einwanggasse und Beckmanngasse. Wobei der Vorschlag 047 vorsieht, die gesamte Strecke zur Wohnstraße umzufunktionieren. Dies ist natürlich die beste Variante.

Zusätzlich sei hier noch angemerkt, dass der Abschnitt zwischen Gurkgasse und Beckmanngasse von vielen Autofahren als Abkürzung von der Linzer Straße zur Schlossallee missbraucht und die bestehende 30 Zone generell missachtet wird. Auch große Zulieferlkws, welche sicher nicht von der Baustelle oberhalb der Diesterweggasse kommen, zwängen sich hier durch. Daher der Vorschlag jedenfalls den Abschnitt Gurkgasse bis Beckmanngasse zur Wohnstraße umzuwidmen. Hier gibt es auch nur Wohnhäuser und keine Gewerbebetriebe.

 

Hinzugefügt von: Peter Rosenkranz

12.04.2021
Kategorie: Verkehr
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
15 Stimmen
 
488

am besten samstag vormittag,

z.bsp. beim bahnhof hütteldorf, oder bei der kirche hütteldorf

lt.schumacher

Hinzugefügt von: lukas schumacher

11.04.2021
Kategorie: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
23 Stimmen
 
487

anbindung dehenpark, flötzersteig etc.

z.bsp. einen radweg durch die bahnhofstrasse richtung norden.

ja, nicht ganz einfach da auch bäume. trotzdem!

l.schumacher
 

Hinzugefügt von: lukas schumacher

11.04.2021
Kategorie: Verkehr
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
16 Stimmen
 
486

Ich wünsche mir einen Wochenmarkt für regionale Produkte. Mögliche Plätze: Baumgartner Casino Park, rund um die S Bahn Station Breitensee oder bei der St.Anna Kirche

Hinzugefügt von: Kopinits

11.04.2021
Kategorie: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
25 Stimmen
 
485

Ausweitung (und Überwachung!) der Tempo 30 Zone vom Anfang der Hüttelbergstraße bis zur Amundsenstraße.

- Entschärfung diverser Schutzwege (Kreuzungen mit Knödelhüttenstraße und Ulmenstraße)

- Geringere Lärmbelastung der Siedlung Kordon, Jägerwaldsiedlung und Ostseite des Wolfersberg

Könnte dann noch mit zusätzlichen Schutzwegen erweitert werden ( z.B. Kreuzung Bujattigasse)

Hinzugefügt von: Harald Angelow

09.04.2021
Kategorie: Verkehr
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
54 Stimmen
 
484

Liebe Penzingerinnen und Penzinger!

Ich freue mich riesig, dass es so viele Ideen für Penzuing gibt! Dankeschön! 477 sind bis Ende Februar bei uns eingelangt. Ca 50 zusätzlich per Mail oder Brief. Mit so vielen haben wir wirklich nicht gerechnet. Sie können sich sicher vorstellen, dass mein Büro und die Ausschüsse und Kommissionen, in denen Ihre Vorschläge noch besprochen werden müssen, jetzt sehr viel zu tun haben. Deshalb können wir die neuen Vorschläge nicht mehr behandeln. Es geht jetzt wirklich nur mehr um die Abstimmung, ob Sie den Vorschlag gut oder nicht gut finden.

Liebe Grüße

Michaela Schüchner

Bezirksvorsteherin von Penzing

Hinzugefügt von: Michaela Schüchner

08.04.2021
Kategorie: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
10 Stimmen
 
483

Im https://www.radkummerkasten.at/ findet man zu Penzing (wie auch zu jedem andern Bezirk in Wien) jede Menge Problemstellen, die mit teilweise sehr geringen budgetären Mitteln das Leben der Radfahrer teils dramatisch verbessern ohne unbedingt Autofahrer oder Fußgänger zu benachteiligen. 

Hinzugefügt von: Sebastian Dietrich

07.04.2021
Kategorie: Verkehr
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
39 Stimmen
 
482

Ich wünsche mir für mein Grätzel ( Baumgarten) ein Reformhaus oder Möglichkeiten, Bioprodukte wie Biogemüse und Bioobst leicht zu erwerben. Leider gibt es nicht mehr das Reformhaus Anneliese, dieses Geschäft wurde sehr gut angenommen und ist nach dessen Schließung ein großer Verlust der Lebensqualität in dem Grätzel.

Weiters der Weg zwischen Waidhausenstraße und Hochsatzengasse , bei dem Kindergarten vorbei und dann Fortsetzung auch des Radweges, wäre eine hilfreiche Einrichtung der Infrastruktur. Es gibt neue Wohnbauten mit vielen Stufen, aber leider ist alles nicht behindertengerecht, bzw. für Kinderwägen unmöglich. Daher wäre ein asphaltierter Weg wünschenswert!

Hinzugefügt von: Bruckner

07.04.2021
Kategorie: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
28 Stimmen
 
481

Seit Jahren verkommt das Jugendstil-Theater im Steinhof. Sollte die Kultur in Penzing nach der Corona-bedingten Schließung endlich wieder "eine Rolle spielen"?

 

Hinzugefügt von: mimi2021

07.04.2021
Kategorie: Kultur
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
60 Stimmen
 
480

Die Wientalstraße im 14. Bezirk stellt eine wichtige Einfahrtsstraße nach Wien dar und ist derzeit alles andere als attraktiv für Fußgänger und Radfahrer. Mehrere Hundert Meter graue Lärmschutzwände sind an der Nordseite Richtung Wienfluss gegenüber des Einkaufszentrums Auhofcenter aufgestellt, um die nahegelegenen Wohngebiete vor dem Lärm der 4spurigen Straße zu schützen. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich zwar ein breiter Rad- und Gehweg, der aber in keinerlei Hinsicht von der großen Straße abgeteilt ist und es gerade deshalb trotzdem gefährlich macht, mit kleineren Kindern diesen Weg zurückzulegen. (Abgesehen davon fahren die Autos mit oft überhöhter Geschwindigkeit und die Ampelschaltungen der Kreuzungen sind nicht fußgänger- und radfahrerfreundlich.)

Die Idee: Eine Vertikalbegrünung der gesamten Lärmschutzwände entlang der Wientalstraße und auf dem gegenüberliegenden Geh/Radweg das Setzen von Bäumen bzw. geeignet großen Behältern, in denen Bäume, Sträucher oder Palmen den Rad- und Gehweg von der Straße abtrennen würden.(Hadersdorf-Weidlingau wird ja auch von seinen Bewohner*innen HaWei genannt, daher würden u.a. auch zB winterfeste Palmen ausgezeichnet zum Stadtteilbild passen). Außerdem Berankung der Straßenlaternen von unten durch Aufbau von runden Rankgittern und entsprechende runde oder halbrunde Pflanztröge.

Hinzugefügt von: Babs

07.04.2021
Kategorie: Straßen
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
87 Stimmen
 
479

Neben dem alten Zeiss Werk besteht eine nicht zugängliche Grünfläche über einem Wasserreservoir (?). Ähnlich wie im 10. Bezirk (Wasserspielplatz Wasserturm) könnte das Areal als Naheerholungsgebiet dienen oder in einen Wasserspielplatz umgewandelt werden.

Hinzugefügt von: dawi

07.04.2021
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
53 Stimmen
 
478

Ich könnte mir gut vorstellen, dass man in diesem unschönen Industriegebiet mit einem Naturschwimmteich einen Kontrast zum Stadtteilbild zu setzen. Außerdem würde ein solcher die Möglichkeit bieten, ihn auch im Winter als Eislaufplatz zu nutzen. 
Großflächige Begrünung als Abgrenzung zur Straße, Grillplätze sowie Outdoor-Sportanlagen und Beachvolleyballplätze, Basketball, Fußball- oder Tennisplätze würden sich meiner Meinung nach auch gut eignen, um ein offeneres Bild zu bieten und nicht erneut nur Hallen für Sport aufzustellen.
 

Hinzugefügt von: mkh84

06.04.2021
Kategorie: Grünflächen
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
180 Stimmen
 
477

Weiteres Foto

Hinzugefügt von: Klemens Dallinger

28.02.2021
Kategorie: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
24 Stimmen
 
476

Motorikpark ist ein geniales Konzept, entwickelt vom Sportwissenschafter Roland Werthner.

WAS: Eine Art „Bewegungsbuffet“ mit hohem Aufforderungscharakter :)

Verschiedene neuartige, ausgeklügelte Stationen, wo mit hohem Spassfaktor und spielerisch quasi nebenbei der gesamte Körper in all seinen Dimensionen trainiert wird.

 

Für nahezu alle Altersgruppen und Fitnesslevels

 

Familientauglich

 

Kostenlos

 

Im Freien (coronatauglich)

 

In die Natur eingebettet, die Stationen sind auf Rindenmulch, Bäume können Schatten spenden

 

Wäre natürlich auch für Schulsportaktivitäten geeignet

 

In Wien gibt es derzeit 2 Motorikparks: Einen in Stadlau und einen kleineren im Sonnwendviertel, der sehr frequentiert ist. (Beide sind für uns Penzinger nicht um´s Eck)

 

WARUM: Man wird merkbar (wieder) geschickter, das Körpergefühl verbessert sich, das Gehirn profitiert, die Laune hebt sich unmittelbar (Glückshormone) und diese Effekte halten länger an!

Ich kenne jetzt schon einige Menschen, die sonst nicht soo bewegungsbegeistert sind, vom Konzept des Motorikparks jedoch angenehm überrascht und motiviert wurden.

WO: In einem bestehenden Park oder auf einer neu entstandenen öffentlichen Fläche? Beim neuen Bildungscampus? Wenn möglich, gut erreichbar.

 

 

Hinzugefügt von: Bri-e

28.02.2021
Kategorie: Gesundheit
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
178 Stimmen
 
475

Es wäre großartig, wenn alte Fotos des 14. Bezirks (Industrieanlagen  - Piatnik, Siemens, Philips, Interessante Gebäude, lokale Persönlichkeiten) vergrößert und in und um den Bezirk aufgestellt würden (z. B. in Parks und ungenutzten Räumen und Ecken) mit ein wenig Information. Ich möchte auch vorschlagen, dass diese ,Ausstellungen' mobil sein sollten. Diese moblie ,Ausstellungen' könnte ein interessantes Merkmal für Jung und Alt in Parks und ungenutzten Räumen und Ecken sein. Das Wiener Museum muss viel Material haben.

Hinzugefügt von: Marion Stratford

28.02.2021
Kategorie: Kultur
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
37 Stimmen
 
474

Super feines, schönes und lebenswertes Grätzel, nur der Verkehr senkt die Qualität deutlich. Würde sich bestens für eine Begegnungszone / Fußgängerzone / "Coole Straße" etc. eigenen.

Hinzugefügt von: Maro_Penzing

28.02.2021
Kategorie: Verkehr
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
58 Stimmen
 
473

Nur schwer zu verkraften, dass es einen solchen nicht wirklich gibt. Einige Ecken würden sich sehr dafür anbieten, zum Beispiel der Laurentiusplatz bzw. eine verkehrsberuhigte Breitenseer Straße nach dem Laurentiusplatz Richtung Westen.

Hinzugefügt von: Maro_Penzing

28.02.2021
Kategorie: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
64 Stimmen
 
472

Nur schwer einsehbare Kurve ohne Zebrastreifen in der Nähe - dieser wäre eine große Erleichterung sowohl für Autofahrer als auch Fußgänger.

Hinzugefügt von: Maro_Penzing

28.02.2021
Kategorie: Verkehr
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
34 Stimmen

Am meisten diskutiert

Absatz Komm. Stimmen
273 18
45
113 16
116
151 15
128
476 14
178
194 13
107
211 13
97

Aktivste Benutzer

Benutzer Komm. Stimmen
Montloup 30 97
WasWasI 28 357
OUR FAMI... 24 185
student 22 162
Kurt Ste... 21 115
norbar 18 106

Aktuelle Kommentare

Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Büro Bezirksvor... schreibt:
Penzing_ER schreibt:
user_picture
Penzing_ER schreibt:
user_picture
soth schreibt:
user_picture
FriedaF. schreibt:
user_picture
Gerhard_Loub schreibt:
user_picture
Gerd schreibt:
user_picture
Gerd schreibt:
user_picture
Thomas Zobernig schreibt:
user_picture
Kurt Steindl schreibt:
user_picture
Kurt Steindl schreibt:
user_picture