Discuto is Loading your document from Drive

It can take a while depending on the size of the document..please wait

Discuto überträgt Ihr Dokument

Dies kann etwas dauern und ist abhängig von der Größe des Dokuments...

Digitale Agenda is creating your discussion

Please do not close this window.

Ihr Kommentar wird gespeichert

Haben Sie gewußt, das man auch über Kommentare abstimmen kann? Sie können auch direkt auf Kommentare antworten.

Ihre Einladungen werden jetzt versandt

Das kann einige Zeit dauern - bitte verlassen Sie diese Seite nicht.

Partizipation Wien

1272 Teilnehmer
1065 Kommentare
20245 Stimmen
485 Ideen

Mitmach - Budget PENZING

Endet am: 13.04.2021

Liebe Penzingerinnen, Liebe Penzinger,

wir sind mittlerweile nur mehr bei der Abstimmungsphase. Vorschläge nach der Nummer 477 werden nicht mehr beachtet, da diese nach der Einreichfrist eingelangt sind.

Die Seite dient nur mehr der Abstimmung wird am 14.04 wieder geschlossen!

Auf der Homepage penzing.wien.gv.at finden Sie noch einmal alle nützlichen Informationen zum Ablauf des Mitmach - Budgets (in anderen Bezirken auch Partizipatives Budget genannt), sowie die Aufgabenbereiche des Bezirkes leicht umrissen.

Ich freue mich sehr über Ihre Teilnahme!

Ihre Bezirksvorsteherin

Michaela Schüchner

 
025

Freistehende Geschäftslokale als Pop-Up-Läden zu nutzen, würde Betrieben im Bezirk die Möglichkeit geben, ihre Produkte für einen gewissen Zeitraum auch einmal an einem anderen Standort zu präsentieren. Dauerhaft wäre es möglich die Leerstände dazu zu nutzen, um Regale aufzustellen und die einzelnen Regalflächen zu vermieten. Dies würde Betrieben oder auch Privatpersonen ermöglichen ihre Produkte (bei Privatpersonen: Selbstgemachtes oder Gebrauchtwaren) zu präsentieren oder zu verkaufen ohne gleich ein gesamtes Geschäftslokal mieten zu müssen. Diese Pop-Up-Läden könnten unter unterschiedlichen Themen stehen z.B. als Bauernmarkt, Flohmarkt, Kunstausstellungen oder Handwerk oder einfach eine bunte Vielfalt an unterschiedlichsten Produkten aufweisen.

Hinzugefügt von: Bettina Hartung

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
86 Stimmen
 
024
Im Fuhrmannhaus findet jeden Mittwoch zwischen 09:00 Uhr und 13:00 Uhr ein Markttag statt. Diese Öffnungszeiten sind für Berufstätige leider nicht nutzbar. Schön wäre eine entsprechende Lösung, nämlich regionale Produkte direkt vermarkten zu können, jeden Samstag anzubieten!

Hinzugefügt von: Karl und Elisab...

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
59 Stimmen
 
023
Der Wartebereich des Bahnhofsvorplatzes Hütteldorf ist für die wartenden Fahrgäste ganzjährig der prallen Sonne ausgesetzt. Kein einziger Baum dient als Schattenspender. Grund dafür ist die Hochspannungsleitung. Deren Verlauf sollte über den Bereich der Gleisanlagen verlegt werden. So könnte der Bahnhofsvorplatz kundenfreundlich und schattenspendend für die Wartenden durch Bäume umgestaltet werden!

Hinzugefügt von: Karl und Elisab...

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
65 Stimmen
 
022

 

 

 

Wenn dieses Grundstück frei ist, soll es auch frei bleiben und für viele Menschen reaktiviert werden. Kein Wohnblock, diese Aussicht vom Satzberg sollen dann mehr Menschen genießen. 

Ich unterstütze die Stiftung Kindertraum, weiters schätze ich die

Ich unterstütze die Stiftung Kindertraum, weiters schätze ich die Arbeit von dem Verein MOKI, Mobile Kinderkrankenpflege. 
Wenn es dann für verschiedene Wochentage geöffnet hat. Alles mit Anmeldung wegen begrenzter Kapazität, auch wie aktuell Abstands-Regeln 
Montag: Eltern mit Ihren kranken Kindern - Raus aus der Wohnung
Dienstag: Menschen mit Demenz - mit Betreuung 
Mittwoch: Senioren-Treff
Donnerstag: Bewegung ist Leben - Mit Anmeldung mitmachen
Freitag: Penzinger Treff - 
Samstag und Sonntag: Für alle Besucher aber mit max. Anzahl - Anmeldung
( 10% Rabatt, wenn Sie öffentlich anreisen, zb. Mit 52B vom Kordon runter, oder mit 47B vom Hüttelberg hinauf. 

von dem Verein MOKI, Mobile Kinderkrankenpflege. 
Wenn es dann für verschiedene Wochentage geöffnet hat. Alles mit Anmeldung wegen begrenzter Kapazität, auch wie aktuell Abstands-Regeln 
Montag: Eltern mit Ihren kranken Kindern - Raus aus der Wohnung
Dienstag: Menschen mit Demenz - mit Betreuung 
Mittwoch: Senioren-Treff
Donnerstag: Bewegung ist Leben - Mit Anmeldung mitmachen
Freitag: Penzinger Treff - 
Samstag und Sonntag: Für alle Besucher aber mit max. Anzahl - Anmeldung
( 10% Rabatt, wenn Sie öffentlich anreisen, zb. Mit 52B vom Kordon runter, oder mit 47B vom Hüttelberg hinauf. 

 

 

 

 

Hinzugefügt von: Wolfgang Matschek

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
7 Stimmen
 
021

Das Anbieten geführter Spaziergänge zu den Grünflächen des Bezirks wäre eine schöne Aktion für die Menschen in Penzing. Mit einem Wegweiser markiert kann man zwischen unterschiedlichen Wegen wählen, die jeweils eine Länge von 4 bis 5 km haben.

Als Erweiterung kann auch von diesem Wegweiser aus z.B. 1x wöchentlich ein geführter Spaziergang starten. Dies ermöglicht neue Bekanntschaften und erhöht auch die Bereitschaft der Menschen sich mehr an der frischen Luft zu bewegen.

 

Bildquelle: https://www.gehlebt.at/winzendorfer-rundwanderweg-a/

Hinzugefügt von: Bettina Hartung

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
26 Stimmen
 
020
Am oberen Ende der Satzbergwiese (vor den leider gerodeten Brombeerstauden) wäre eine Sitzbank wünschenswert.Ideal wäre der Punkt 48'12'51 / 16'15'48 . Von da schöne Aussicht und sonnig ! Besten Dank Werner Lang

Hinzugefügt von: Werner Lang

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
26 Stimmen
 
019
Nach Abschluss der aktuellen Bauvorhaben wird die Errichtung einer Wohnstraße im Bereich Freyenthurmgasse zwischen Hüttelbergstraße und Steinböckengasse einschließlich der gesamten Satzberggasse als sinnvoll und zeitgemäß erachtet!

Hinzugefügt von: Karl und Elisab...

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
32 Stimmen
 
018

Obwohl beide Gassen als 30-iger Zonen gekennzeihnet sind, fahren die meisten Autos viel schneller. Es wäre sinnvoll Verkehrsinseln zu errichten (speziell Ecke Mittisgasse / Felbigergasse) um den Verkehr zu verlangsamen. Da es in den beiden Gassen kaum Grünflächen gibt könnten auch einige Bäume gepflanzt werden bzw. kleinere Grünflächen / Begegnungszonen geschaffen werden.

 

 

Hinzugefügt von: Dejan

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
52 Stimmen
 
017

Nach dem Vorbild der offenen Bücherschränke, welche in der Stadt Wien vereinzelt vorzufinden sind, würde das Aufstellen bunt bemalter Boxen auf Spielplätzen, in denen nicht mehr gebrauchte Kinderbücher und Spielzeug für die Gemeinschaft zur Verfügung gestellt werden können, eine tolle Möglichkeit bieten den Kindern am Spielplatz eine Freude zu bereiten. Diese Boxen könnten von den Kindergärten/Schulen des Bezirks selbst bemalt/gestaltet werden um auch die kleinsten Bewohner/-innen des Bezirks miteinzubinden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Offener-buecherschrank-wien.jpg

Hinzugefügt von: Bettina Hartung

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
43 Stimmen
 
016

Eine  Werkstatt/Räumlichkeiten wie etwa das Happy Lab oder Maker Austria zB mit Lasercutter, 3D Drucker, CNC-Fräse, Kreativraum, Textilwerkstatt, Holzwerkstatt, Seminarraum etc. für Leute, die gerne basteln, handwerken und lernen.

Diese Räumlichkeiten könnten gegen einen Mitgliedsbeitrag frei zugänglich sein.

Hinzugefügt von: kkristina

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
37 Stimmen
 
015

Eine Idee wie man die Hitze im Sommer in Penzing lindern könnte ist: Sprüh-Nebelduschen an diversen Orten aufzustellen.

Bildrechte: https://www.raintime.at/sprueh-nebelduschen-bringen-abkuehlung-in-der-stadt/

Hinzugefügt von: kkristina

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
35 Stimmen
 
014

Derzeit ist es nicht möglich den Platz vor Hütteldorf (Anfahrt von der Hadikgasse) zu nutzen um Personen zum Bahnhof zu bringen/vom Bahnhof abzuholen, da dieser Bereich abgesperrt ist. Die andere Möglichkeit eine Person zum Bahnhof zu fahren ist ein großer Umweg.

Es soll eine "Kiss & Ride" Möglichkeit für Hütteldorf auf der Seite Hadikgasse geschaffen werden.

Hinzugefügt von: kkristina

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
24 Stimmen
 
013

Derzeit ist es nicht möglich den Platz vor Hütteldorf (Anfahrt von der Hadikgasse) zu nutzen um Personen zum Bahnhof zu bringen/vom Bahnhof abzuholen, da dieser Bereich abgesperrt ist. Die andere Möglichkeit eine Person zum Bahnhof zu fahren ist ein großer Umweg.

Es soll eine "Kiss & Ride" Möglichkeit für Hütteldorf auf der Seite Hadikgasse geschaffen werden.

 

Hinzugefügt von: kkristina

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
35 Stimmen
 
012

Eine Sporthalle/Turnsaal mit Turngeräten, Bällen, Matten, Netzen, etc. ausgestattet der öffentlich zugänglich ist oder den man mieten kann. Vielleicht in Form einer Rundhalle oder Sport & Fun Halle.

Hinzugefügt von: kkristina

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
28 Stimmen
 
011

Der Kleingartenverein Knödelhütte betreibt auf Kosten seiner Mitglieder, einen in die Jahre gekommenen öffentlichen Spielplatz in Wien 14., Heinrich-Kneissl-Gasse 38 vor unserem Vereinshaus. Dieser Spielplatz wird von der gesamten jungen Bevölkerung der Jägerwaldsiedlung benützt, da der nächste öffentliche Spielplatz in Wien 14., Ulmenstraße 1 zwar neu errichtet aber doch weit entfernt ist. Ich ersuche zu prüfen, ob entweder ein neuer öffentlicher Spielplatz, der auch dann von der öffentlichen Hand finanziert und betreut wird, auf unserem gepachteten Grund am gleichen Standort oder ein neuer Spielplatz und Fitnesspark im Bereich 14., Neuwiesgasse gegü. 9 errichtet werden kann.

Hinzugefügt von: Johann PAWLIK

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
54 Stimmen
 
010

Es gibt mehrere Örtlichkeiten (z. B.: Mossbachergasse, Penzingerstraße gegenüber 61, Linzerstr. 233 vor Hofer,…) bei denen die Altstoffsammelstellen am Gehsteig platziert sind und somit Fussgängerinnen und Fussgänger behindern.

Gerade in Zeiten wo wir ausreichend Abstand zueinander halten sollen ist dies zwingend erforderlich.

Aber auch darüber hinaus ist unverständlich warum den zu Fuß gehenden wertvoller Platz genommen wird.

Hinzugefügt von: Erdmännchen

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
57 Stimmen
 
009

Der Weg entlang des Wienflusses (von Hütteldorf bis Auhof) ist sehr schmal und besteht zudem auch zur Hälfte aus Kopfsteinpflaster. Es ist unangenehm auf diesem Kopfsteinpflaster zu laufen oder Fahrrad zu fahren und bei Schönwetter ist es gefährlich auszuweichen, weil sehr viele Menschen dort unterwegs sind.

Es wäre toll wenn dieser Weg (in seiner Breite) so "geglättet"/erneuert werden könnte, wie der Rest des Wienflussweges (von Hütteldorf - Hiezing).

Hinzugefügt von: kkristina

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
100 Stimmen
 
008

Ein Raum/Haus wo selbstorganisierte, kleine, öffentliche & nicht-gewinn-orientierte Veranstaltungen, Workshops, Vorträge und Kurse nach Voranmeldung unter Auflagen gratis/günstigst abgehalten werden können.

Hinzugefügt von: drylungsrecords

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
45 Stimmen
 
007

Von der Loudonstraße führt eine Brücke über die Westbahn zur Hauptstraße. Diese Brücke diente(e) zahlreichen Bewohner*innen als rascher Weg vom/zum Auhofcenter, wo sich mittlerweile nahezu die gesamte Infrastruktur von Hadersdorf (Ärzt*innenzentrum, Einkaufsmöglichkeiten, Post, usw.) befindet. Die ÖBB haben diese Brücke vor ca. einem Jahr plötzlich für baufällig erklärt und sie gesperrt. Seither müssen die Anrainer*innen entweder einen großen Umweg über die Bahnunterführung machen - was zu einer Verlängerung des Fußweges von ca. 20-40 Minuten führt! - , das Auto nehmen oder die 180 (!) Stiegen von der Bahnstation Weidlingau hinauf zur Loudonstraße nehmen. Diese Stiege ist abends sehr schlecht beleuchtet und in einem schlechten Gesamtzustand (teilweise fehlen Geländer, einzelnen Stufen sind ausgebrochen). Menschen, die Kleinstkinder haben oder Einkäufe transportieren müssen oder schlecht zu Fuß sind, ist das nicht zuzumuten. Wir wollen unsere Brücke zurück, damit wir wieder autofrei, bequem, sicher und rasch die Bahntrasse überqueren können!

Hinzugefügt von: Fliederherz

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
129 Stimmen
 
006

Realisierung eines Fahrradspielplatzes für Kinder mit Ampeln und Verkehrsschildern wie es ihn z.B. in Tulln gibt. Dies würde es kleineren Kindern ermöglichen im Bezirk in geschütztem Rahmen Fahrrad fahren zu lernen. Obendrein haben Kinder viel Spaß dabei wenn sie wie die Großen auf "Straßen" fahren dürfen.

Hinzugefügt von: Bandolera

01.02.2021
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
62 Stimmen

Mehr Informationen

Am meisten diskutiert

Absatz Komm. Stimmen
7 42
129
306 33
214
94 19
77
114 18
50
204 17
126
273 16
45

Aktivste Benutzer

Benutzer Komm. Stimmen
Büro Bez... 77 1
Andreas... 44 172
Gerhard_... 41 323
Cwald 40 257
Margit P... 37 223
soth 32 35

Aktuelle Kommentare

Ursula Rosner-W... schreibt:
user_picture
Margit Palman schreibt:
user_picture
Gerhard_Loub schreibt:
user_picture
Thomas Zobernig schreibt:
user_picture
MarPas schreibt:
user_picture
Büro Bezirksvor... schreibt:
Kurt Steindl schreibt:
user_picture
Kurt Steindl schreibt:
user_picture
OUR FAMILY schreibt:
user_picture
EliRei schreibt:
user_picture
Kurt Steindl schreibt:
user_picture
Kurt Steindl schreibt:
user_picture
Kurt Steindl schreibt:
user_picture
H. Ch. Hartweger schreibt:
user_picture
H. Ch. Hartweger schreibt:
user_picture
OUR FAMILY schreibt:
user_picture
OUR FAMILY schreibt:
user_picture
Margit Palman schreibt:
user_picture
Claudia Frick schreibt:
user_picture
Anna Fischlmayr schreibt:
user_picture
Cwald schreibt:
user_picture
Katharina Salzer schreibt:
user_picture
Katharina Salzer schreibt:
user_picture
Margit Palman schreibt:
user_picture
OUR FAMILY schreibt:
user_picture
OUR FAMILY schreibt:
user_picture
Karl Buchberger schreibt:
user_picture
Thommel schreibt:
user_picture
CDH schreibt:
user_picture
Gerti Stangl schreibt:
user_picture
Katharina Salzer schreibt:
user_picture
Daniel Voglhuber schreibt:
user_picture
CDH schreibt:
user_picture
CDH schreibt:
user_picture
CDH schreibt:
user_picture
CDH schreibt:
user_picture
Clemens Brosi schreibt:
user_picture
NicholasA0712 schreibt:
user_picture
David Kleewein schreibt:
user_picture
Florian Machold schreibt:
user_picture
Harri1971 schreibt:
user_picture
wienr schreibt:
user_picture
Marianne Rosenbaum schreibt:
user_picture
Penzinger schreibt:
user_picture
Christoph Bauer schreibt:
user_picture
Margit Palman schreibt:
user_picture
Birgit Gmeindl-Oser schreibt:
user_picture
Benjamin Norman schreibt:
user_picture
EvelynS schreibt:
user_picture
Christine Gasse... schreibt:
user_picture
Christine Gasse... schreibt:
user_picture
Gerhard_Loub schreibt:
user_picture
Gerhard_Loub schreibt:
user_picture
Gerhard_Loub schreibt:
user_picture
Brigitta Umstätter schreibt:
user_picture