Discuto is Loading your document from Drive

It can take a while depending on the size of the document..please wait

Discuto is submitting your document

It might take a while depending on the size of the document you uploaded..

Digitale Agenda is creating your discussion

Please do not close this window.

Discuto is submitting your comment

Did you know you can vote on comments? You can also reply directly to people's comments.

Your invites are being queued for sending

This might take some time depending on the number of invites, please do not close this window.

Partizipation Wien

303 participants
183 comments
2818 votes

Partizipatives BürgerInnen-Budget in Margareten 2020

Ending date: 30.04.2020

Beste Stimmung durch Mitbestimmung!

Sie sind ExpertIn für Ihr Lebensumfeld! Sie kennen IHREN Bezirk perfekt und haben gute Ideen für ein lebenswertes Margareten! SIE können IHRE Ideen hier online einbringen! Durch diese Vorschläge beteiligen Sie sich aktiv an der Planung und Verwendung von öffentlichen Geldern und nehmen Einfluss auf die Verteilung der Mittel. Gemeinsam werden wir die hohe Lebensqualität im Bezirk erhalten und weiter steigern.  

Der Ablauf - Schritt für Schritt:

Vorschlagen - IHRE Vorschläge sind willkommen!

Bringen Sie Ihre Ideen und Vorschläge zu vorbereiteten Kategorien ein. Seien Sie kreativ und konstruktiv! Diskutieren Sie mit uns!

Sortieren - Wir strukturieren Ihre Vorschläge!

Ihre Ideen werden in Ideenkreisen zusammengefasst und Expertisen von MitarbeiterInnen der einzelnen Fachabteilungen eingeholt. Dabei wird auch geprüft, ob die Vorschläge im Bezirk umgesetzt werden können (siehe Informationsblatt)

Bewerten - Sagen Sie uns, welche Vorschläge besonders gefallen!

Bewerten Sie alle Vorschläge mit einem „like“ oder “dislike“ Button.

Empfehlen

Die bewerteten und gereihten Vorschläge werden in den Ausschüssen und Kommission der Bezirksvertretung diskutiert und ein Bericht an die Bezirksvertretung vorbereitet.

Beschließen - Besuchen Sie die Bezirksvertretungssitzung!

Die Vorschläge stehen mit entsprechenden Empfehlungen für eine Beschlussfassung durch die Bezirksvertretungssitzung bereit. Sie sind eingeladen, die Sitzung der Bezirksvertretung zu besuchen.

Umsetzen - Die besten Ideen werden realisiert!

Gemeinsam gestalten wir unseren Bezirk smarter! Die Magistratsabteilungen werden mit den Umsetzungen befasst.

Wir halten Sie auf dem Laufenden: Webseite

Viele zusätzliche Informationen finden Sie auf den Informationsseiten! (rechts im Bild)  

 
007

Die Ideen des partizipativen Budgets wurden in dem zuständigen Ausschuss/ in der zuständigen Kommission eingebracht.

Die Redaktion

Bezirksvertretung am 18.06.2020: Der Antrag wurde mehrheitlich angenommen und an die Fachabteilung zur Überprüfung übermittelt.

Die Redaktion

Im Winter wird es sehr früh dunkel. Leider ist dann der Willi-Frank-Park oft schon ab 16 Uhr nicht mehr benutzbar, weil die Beleuchtung nur sehr unzureichend ist. Am Klettergerüst sieht man dann nicht mal mehr die Hand vor Augen. Ich würde auch gern zur dunklen Jahreszeit den Park mit meinem Kind am Nachmittag nutzen können!

Added by : rebanna

31.01.2020
Category: Öffentl. Grünanlagen/Parks – Vorschläge zur Gestaltung von Spielbereichen
Voting closed
Voting closed
15 Votes
Change not recommended
Change not recommended
 
006

Die Ideen des partizipativen Budgets wurden in dem zuständigen Ausschuss/ in der zuständigen Kommission eingebracht.

Die Redaktion

ezirksvertretung am 18.06.2020: Der Antrag wurde mehrheitlich angenommen und an die Fachabteilung zur Überprüfung übermittelt.

Die Redaktion

Als langjährige BewohnerIn der Ziegelofengasse ist es mir wichtig dieses Thema anzubringen. Die Ziegelofengasse ist keine Rennstrecke! Entweder ein Radar aufstellen plus mehrere 30 km/h Schilder oder in die Straße eingelassene "Schupfen". Mit zwei Kindergärten in der Straße sowie einem Altersheim ist es nicht zumutbar wie schnell Kraftfahrzeuge durchrasen und die Lärmbelastung verstärkt sich mit jedem km/h zuviel! 

 

 

Added by : NadineKirchstetter

31.01.2020
Category: Öffentl. Raum – Vorschläge zur Verkehrsberuhigung durch gestalterische Maßnahmen
Voting closed
Voting closed
38 Votes
Change not recommended
Change not recommended
 
005

Die Ideen des partizipativen Budgets wurden in dem zuständigen Ausschuss/ in der zuständigen Kommission eingebracht.

Die Redaktion

Bezirksvertretung am 18.06.2020: Der Antrag wurde mehrheitlich abgelehnt.

Die Redaktion

An der Ecke Schwarzhorngasse/Bacherpark kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen, es gab auch schon Unfälle mit Verletzten. Von der Schwarzhorngasse kommend ist die Sicht eingeschränkt, man sieht sowohl Radfahrer von links als auch Autos von rechts erst im letzten Moment. Ein Verkehrsspiegel könnte hier die Situation entschärfen.

Added by : Claudinha

30.01.2020
Category: Öffentl. Raum – Vorschläge zur Verkehrsberuhigung durch gestalterische Maßnahmen
Voting closed
Voting closed
16 Votes
Change not recommended
Change not recommended

Open Walls für KünstlerInnen

KEINE ZUSTÄNDIGKEIT DES BEZIRK

Es liegt an jeder/m HausbesitzerIn selbst, das Eigentum freizugeben. Der Bezirk hat hier keinen Einfluss darauf. Gerne unterstützen wir private Eigentümer bei behördlichen Verfahren und stehen mit Rat und Tat zur Verfügung, wenn diese Interesse an der Umsetzung solcher Projekte haben.
Wir sind interessiert!
Beispiel: Die Wand an der Volksschule Diehlgasse/Ernst Lichtblau-Park wurde von SchülerInnen gestaltet. Ein Künstler hatte die Idee zu einem Schulprojekt: Die Schule ist in Verwaltung des Bezirks; die Kosten wurden zur Gänze aus dem Bezirksbudget bezahlt.
Die Redaktion

Eine Maßnahme, die fast nichts bis gar nichts kostet: einige Feuermauern als "Wiener Wand" für Grafittis und Malereien offiziel freigeben, in unserem Bezirk gibt es keine einzige. Dadurch können ohne Angst vor Strafverfolgung Wände verschönert werden.

Vorschläge: den Basketballkäfig am Gürtel, die Wand vor dem Rüdigerhof,...

Sitzmöglichkeiten

ABGESCHLOSSEN - POSITIV

Im Spätherbst 2019 hat zur Neugestaltung dieses Platzes ein BürgerInnen-Beteiligungsprojekt stattgefunden; AnrainerInnen waren geladen Ideen zur Attraktivierung einzubringen.
Die Planungen sind mittlerweile abgeschlossen und sehen eine Verlegung der Radabstellanlagen und der Müllsammelinsel in die Parkspur vor, damit mehr Platz auf dem Gehsteig besteht. Sitzgelegenheiten werden installiert; jedoch auf Wunsch der AnrainerInnen so, dass sich keine großen Gruppen bilden können - z.B. einzelne Sessel; gegen Lärmbelästigung am Abend aufgrund der umliegenden Gastronomie.
Eine Anhebung der Fahrbahn in diesem Bereich und optische Trennung durch eine Ausführung mit anderem bzw. andersfärbigem Material führt zur Verkehrsberuhigung an den Kreuzungen.
Die Redaktion

Der kleine schattige "Platz" Ecke Strobachgasse / Schönbrunner Straße, vor dem "Filmquartier" ladet zum Verweilen ein. Es fehl allerdings an ausreichenden Sitzmöglichkeiten.

Ein Ort wie geschaffen für eine Aufwertung als konsumfreie Zone.

 
004

Die Ideen des partizipativen Budgets wurden in dem zuständigen Ausschuss/ in der zuständigen Kommission eingebracht.

Die Redaktion

Bezirksvertretung am 18.06.2020: Der Antrag auf Zuweisung in die Kommission für Verkehr, Stadtteilarbeit und Partizipation wurde mehrheitlich angenommen.

Normal 0 21 false false false DE-AT X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}

Bezirksvertretung am 15.09.2020: Die Kommission für Verkehr, Stadtteilarbeit und Partizipation empfahl eine positive Abstimmung. Der Antrag wurde mehrheitlich angenommen und der Fachabteilung zur Prüfung übermittelt.

Die Redaktion

 

Die Redaktion

An der Ecke Grüngasse / Wehrgasse gibt es nicht ausreichend Radständer für den derzeitigen Bedarf. Hier müssten mehr platziert werden, damit weniger Fahrräder an Verkehrszeichen festgemacht werden.

Added by : Martin Hofmann

28.01.2020
Category: Öffentl. Raum – Vorschläge zur Verkehrsberuhigung durch gestalterische Maßnahmen
Voting closed
Voting closed
28 Votes
Change not recommended
Change not recommended
 
003

Die Ideen des partizipativen Budgets wurden in dem zuständigen Ausschuss/ in der zuständigen Kommission eingebracht.

Die Redaktion

Normal 0 21 false false false DE-AT X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}

Bezirksvertretung am 18.06.2020: Der Antrag wurde einstimmig angenommen und der Fachabteilung zur Prüfung übermittelt.
Die Redaktion

Beim Margaretengürtel (aus Richtung Flurschützstraße kommend) Höhe Siebenbrunnengasse die Ampelphase entweder so gestalten, dass Straßenbahnen Vorrang haben oder aber das man als radfahrende Person nicht zweimal warten muss, um die Schienen stadteinwärs zu kreuzen.

Added by : Martin Hofmann

28.01.2020
Category: Öffentl. Raum – Vorschläge zur Verkehrsberuhigung durch gestalterische Maßnahmen
Voting closed
Voting closed
17 Votes
Change not recommended
Change not recommended
 
002

Die Ideen des partizipativen Budgets wurden in dem zuständigen Ausschuss/ in der zuständigen Kommission eingebracht.

Die Redaktion

Normal 0 21 false false false DE-AT X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}

Bezirksvertretung am 18.06.2020: Der Antrag auf Zuweisung in die Kommission für Verkehr, Stadtteilarbeit und Partizipation wurde mehrheitlich angenommen.

Die Redaktion

Bezirksvertretung am 15.09.2020: Die Kommission für Verkehr, Stadtteilarbeit und Partizipation empfahl eine negative Abstimmung. Der Antrag wurde mehrheitlich abgelehnt.

Die Redaktion

 

 

Verkehrsberuhigung Nikolsdorfergasse

Die Nikolsdorfergasse in eine Begegnungszone umgestalten um den zunehmenden Autoverkehr entgegenzuwirken. Generell hat der Autoverkehr in den parallel zur Reinprechtsdorferstraße verlaufenden Gassen zugenommen. Diese Tatsache muss im Zuge der U2 Verlängerung und der damit einhergehenden Neugestaltung der Reinbrechtsdorferstraße berücksichtig werden.

Added by : markus

27.01.2020
Category: Öffentl. Raum – Vorschläge zur Verkehrsberuhigung durch gestalterische Maßnahmen
Voting closed
Voting closed
17 Votes
Change not recommended
Change not recommended
 
001

Die Ideen des partizipativen Budgets wurden in dem zuständigen Ausschuss/ in der zuständigen Kommission eingebracht.

Die Redaktion

Normal 0 21 false false false DE-AT X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}

Bezirksvertretung am 18.06.2020: Der Antrag wurde mehrheitlich angenommen und der Fachabteilung zur Prüfung übermittelt.


Die Redaktion

Bäume und Begrünung Kohlgasse und Arbeitergasse

Added by : Maltroe9

27.01.2020
Category: Öffentl. Grünanlagen/Parks – Vorschläge zur Bepflanzung und Errichtung von Grünzonen
Voting closed
Voting closed
35 Votes
Change not recommended
Change not recommended

Roten Platz bei Reinprechtsdorferbrücke begrünen

KEINE ZUSTÄNDIGKEIT DES BEZIRK

Der sg. „Rote Erde-Platz" ist ein Baugrundstück der Stadt Wien (in Verwaltung der MA 69) und fällt nicht in die Kompetenz des Bezirks. Wir werden Ihr Anliegen an die zuständige Stadträtin Mag.a Katrin Gaal weiterleiten. Der Bezirk hat in mehreren Gesprächen Zwischennutzungsideen und Vorschläge eingebracht; entscheiden muss aber letztlich die zuständige Abteilung oder politisch verantwortliche Stadträtin.
Die Redaktion

Most discussed

Paragraph Comm. Votes
52 1
11
65 1
5
64 1
4
68 0
38
67 0
35
33 0
29

Most active user

User Comm. Votes
ymym 48 68
Wechselw... 35 95
christia... 13 46
Redaktio... 10 0
bunu 7 64
MMSchöff... 4 46

Most recent comments

christianz writes:
user_picture
christianz writes:
user_picture
margaretner Urg... writes:
user_picture
Wechselwähler writes:
user_picture
Wechselwähler writes:
user_picture
Wechselwähler writes:
user_picture
Wechselwähler writes:
user_picture
Wechselwähler writes:
user_picture