Discuto is Loading your document from Drive

It can take a while depending on the size of the document..please wait

Discuto überträgt Ihr Dokument

Dies kann etwas dauern und ist abhängig von der Größe des Dokuments...

Digitale Agenda is creating your discussion

Please do not close this window.

Ihr Kommentar wird gespeichert

Haben Sie gewußt, das man auch über Kommentare abstimmen kann? Sie können auch direkt auf Kommentare antworten.

Ihre Einladungen werden jetzt versandt

Das kann einige Zeit dauern - bitte verlassen Sie diese Seite nicht.

Partizipation Wien

290 Teilnehmer
127 Kommentare
2009 Stimmen

Partizipatives BürgerInnen-Budget in Margareten 2020

Endet am: 29.02.2020

Beste Stimmung durch Mitbestimmung!

Sie sind ExpertIn für Ihr Lebensumfeld! Sie kennen IHREN Bezirk perfekt und haben gute Ideen für ein lebenswertes Margareten! SIE können IHRE Ideen hier online einbringen! Durch diese Vorschläge beteiligen Sie sich aktiv an der Planung und Verwendung von öffentlichen Geldern und nehmen Einfluss auf die Verteilung der Mittel. Gemeinsam werden wir die hohe Lebensqualität im Bezirk erhalten und weiter steigern.  

Der Ablauf - Schritt für Schritt:

Vorschlagen - IHRE Vorschläge sind willkommen!

Bringen Sie Ihre Ideen und Vorschläge zu vorbereiteten Kategorien ein. Seien Sie kreativ und konstruktiv! Diskutieren Sie mit uns!

Sortieren - Wir strukturieren Ihre Vorschläge!

Ihre Ideen werden in Ideenkreisen zusammengefasst und Expertisen von MitarbeiterInnen der einzelnen Fachabteilungen eingeholt. Dabei wird auch geprüft, ob die Vorschläge im Bezirk umgesetzt werden können (siehe Informationsblatt)

Bewerten - Sagen Sie uns, welche Vorschläge besonders gefallen!

Bewerten Sie alle Vorschläge mit einem „like“ oder “dislike“ Button.

Empfehlen

Die bewerteten und gereihten Vorschläge werden in den Ausschüssen und Kommission der Bezirksvertretung diskutiert und ein Bericht an die Bezirksvertretung vorbereitet.

Beschließen - Besuchen Sie die Bezirksvertretungssitzung!

Die Vorschläge stehen mit entsprechenden Empfehlungen für eine Beschlussfassung durch die Bezirksvertretungssitzung bereit. Sie sind eingeladen, die Sitzung der Bezirksvertretung zu besuchen.

Umsetzen - Die besten Ideen werden realisiert!

Gemeinsam gestalten wir unseren Bezirk smarter! Die Magistratsabteilungen werden mit den Umsetzungen befasst.

Wir halten Sie auf dem Laufenden: Facebook oder Webseite

Viele zusätzliche Informationen finden Sie auf den Informationsseiten! (rechts im Bild)  

 
098

Die Siebenbrunnengasse ist leider eine sehr trostlose Straße, hier würden sich Bäume, Bänke etc. sehr gut machen. Aber auch das Müllproblem muss hier gelöst werden.

Hinzugefügt von: G.a.b

18.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
26 Stimmen
Change not recommended
Change not recommended

Nachdem jetzt in Lokalen und Bars das Rauchen verboten ist, könnte man ja utopisch mal den nächsten Schritt gehen und einen rauchfreien Bezirk vorschlagen?

 
097

Freie Plätze zur Anlegung eines urban garden

Hinzugefügt von: G.a.b

18.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
6 Stimmen
Change not recommended
Change not recommended
 
096

Seit Jahren wird die Weihnachtsbeleuchtung immer weniger. Heure gab es keine Weihnachtsbäume, keine Weihnachtsbeleuchtung, nicht einmal mehr die Engerln.Die Geschäfte der Reinprechtsdorfer Straße zahlen nicht, da muss halt der Bezirk einspringen.

Weiters sollte es mehr Lokale für Veranstaltungen geben, Faschingsfest, Theater, Vorträge, Ausstellungen etc. Früher Eisenbahnerheim, Volkshochschule, Haus der Jugend.. alles nicht öffentlich genutzt. Nach Abriss der VHS wäre großer neuer Saal möglich.

Veranstaltungen auch für Pensionisten, nicht nur in den Pensionistenclubs, da diese eine sehr geschlossene Gesellschaft sind.

Hinzugefügt von: Theresia

18.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
6 Stimmen
Change strongly recommended
Change strongly recommended
 
095
Bitte richten sie dort eine umzäunte hundezone ein. dieser Abschnitt bis zum Rüdiger Hof wird ohnehin täglich von vielen Hundebesitzern "genutzt". Die Umgebung (rüdigergasse, grüngasse) ist täglich sehr stark mit Hundekot verschmutzt und vielleicht hilft da eine hundezone. Es wird ja in dieser Gegend überhaupt nicht kontrolliert ob der Kot entfernt wird. Ein Waste Watcher ab und an wäre auch hilfreich! MfG

Hinzugefügt von: P

18.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
5 Stimmen
Change weakly recommended
Change weakly recommended
 
094

vor allem ältere leute leiden (nach dem tod) des ehepartners unter einsamkeit; die idee: eine plattform gegen die einsamkeit gründen, um leute zusammenzubringen (zum reden, gemeinsam spazierengehen, ..)

Hinzugefügt von: enamoi

17.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
9 Stimmen
Change not recommended
Change not recommended
 
093

second hand und vintage blüht und der 48er tandler ist ein aushängeschild; daher

- bessere beschilderung (z.b. am gürtel / auf der reinprechtsdorfer strasse), sodass man leichter den weg dorthin findet

- ein zusätzlicher wochentag, an dem der tandler offen hält

Hinzugefügt von: enamoi

17.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
5 Stimmen
Change not recommended
Change not recommended
 
092

die winter/frühlinge werden wärmer, der rollsplit ist aber noch bis märz/april auf den gehwegen/strassen; dieser sollte m.e. früher entfernt werden (mit dem positiven effekt, dass der feinstaub/staub geringer gehalten wird)

Hinzugefügt von: enamoi

17.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
5 Stimmen
Change not recommended
Change not recommended
 
091

oft gibt es nette abschneider durch begrünte innenhöfe, deren eingang aber kaum ersichtlich sind (wie z.b. der eingang zum willi frank park über die schönbrunner strasse); diese eingänge könnte man farblich am gehweg hervorheben; 

Hinzugefügt von: enamoi

17.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
6 Stimmen
Change not recommended
Change not recommended
 
090

im hochhauspark ist noch ausreichend platz, um dort outdoor-fitness-geräte (wie z.b. im wasserpark) aufzustellen

Hinzugefügt von: enamoi

17.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
6 Stimmen
Change not recommended
Change not recommended
 
089

am margaretenplatz hat sich der bauernmarkt schon recht gut etabliert; der am siebenbrunnenplatz muss erst gefördert und aufgebaut werden; als tag bietet sich m.e. der samstag an; 

Hinzugefügt von: enamoi

17.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
13 Stimmen
Change not recommended
Change not recommended
 
088

skater sind laut, wenn sie über die rampen springen, aber m.e. sollten sie auch im 5. bezirk eine möglichkeit haben, ihre tricks zu üben; daher mein vorschlag: skaterrampen (z.b. zwischen den gürtelstrassen) aufstellen; 

Hinzugefügt von: enamoi

17.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
4 Stimmen
Change not recommended
Change not recommended
 
087

derzeit endet die wientalüberplattung auf halben wege zwischen pilgramgasse und reinprechtsdorfer brücke; wie wäre es mit einer verlängerung?

Hinzugefügt von: enamoi

17.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
13 Stimmen
Change not recommended
Change not recommended
 
086

an den hotspots des bezirks (wie bei der wientalüberplattung, dem margaretenplatz, dem siebenbrunnenplatz, ...) große öffentliche trinkbrunnen (vergleichbar mit dem, der im resselpark in der nähe der karlskirche steht) aufstellen

Hinzugefügt von: enamoi

17.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
10 Stimmen
Change not recommended
Change not recommended
 
085

würfeluhren sind für wien charakteristisch; der matzleinsdorferplatz und auch der margaretenplatz hat schon eine - wird zeit, dass auch der siebenbrunnenplatz die seinige erhält

Hinzugefügt von: enamoi

17.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
7 Stimmen
Change not recommended
Change not recommended
 
084

werbung betreiben, dass die baumscheiben bepflanzt werden können, und jährliche prämierung der schönsten margaretner baumscheibe

Hinzugefügt von: enamoi

17.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
10 Stimmen
Change not recommended
Change not recommended
 
083

ähnlich dem gürtelwalk an einem sommer-abend einen walk durch die lokale des bezirks, die livemusik bieten

Hinzugefügt von: enamoi

17.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
6 Stimmen
Change not recommended
Change not recommended

förderung von jungärzten mit kassenvertrag, die sich für eine ordination im 5. bezirk entscheiden

finanzielle unterstützung durch den bezirk, wenn jungärzte (u.a. allgemeinmediziner) eine ordination in margareten eröffnen

Anmerkung der Redaktion:
Vielen Dank für Ihre Anregung.
Der Bezirk hat keine Förderkompetenz und ist kein Rechtsträger.
Er ist auch gemäß der Stadtverwaltung für Gesundheitswesen NICHT zuständig!

 

 
082

jung lernt von alt und umgekehrt; aufruf zum gemeinsames backen und basteln (zu weihnachten/ostern) im alterheim / im jugendtreff;

Hinzugefügt von: enamoi

17.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
3 Stimmen
Change not recommended
Change not recommended
 
081

hinter dem brunnen am siebenbrunnenplatz ist ausreichend platz für einige schöne, blühende hecken

Hinzugefügt von: enamoi

17.02.2020
Bitte einloggen um abzustimmen
Bitte einloggen um abzustimmen
12 Stimmen
Change not recommended
Change not recommended

Am meisten diskutiert

Absatz Komm. Stimmen
60 6
20
28 5
24
105 5
9
16 4
42
25 4
30
118 4
18

Aktivste Benutzer

Benutzer Komm. Stimmen
ymym 43 66
Wechselw... 26 79
Redaktio... 9 0
MMSchöff... 4 46
jadu 4 22
mrgrtn 4 22

Aktuelle Kommentare

margaretner Urg... schreibt:
user_picture
Wechselwähler schreibt:
user_picture
Wechselwähler schreibt:
user_picture
Wechselwähler schreibt:
user_picture
Wechselwähler schreibt:
user_picture
Wechselwähler schreibt:
user_picture

Inhalt

Die Planung zur Umgestaltung des Hundsturmparks ist seit Spätsommer 2019 abgeschlossen - die Bauarbeiten werden im Frühjahr 2020 beginnen und bis September 2020 dauern. Die Umgestaltung sieht eine großzügige Öffnung der asphaltierten Flächen, eine Erneuerung der Spielgeräte und eine Verschiebung der Spielflächen Richtung Schule sowie die Installierung von Wasserspiel vor. Weiters werden Sitzgelegenheiten und Beete für mehr Aufenthaltsqualität sorgen. Die Arbeiten wurden von 2019 auf 2020 verschoben weil der Bezirk die Förderschiene für Wasserpsiel seitens der Stadt nutzen und somit zusätzliche Gelder lukrieren konnte. Bei nächlicher Ruhestörung ist die Polizei die alleinig zuständige Behörde; eine Einzäunung und tägliche Sperre ist sehr kostspielig. Die Redaktion Nachtruhe Hundsturmpark Ich wohne hier am Hundsturm seit Mitte der achtziger Jahre. Damals war das ein beschaulicher Park, Pensionisten saßen am Nachmittag auf den Bänken, Kinder haben gespielt, in der Nacht hörte man das Surren der Kühlanlage am Dach des Gemüseladens und im Sommer das Zirpen der Grillen. Viel hat sich seither geändert: Beinahe jedes Jahr nimmt die Intensität der nächtlichen Ruhestörung zu. Waren es anfangs nur jene, die einfach um 22h nicht heimgehen wollten, weiter ihr Gekreisch, Gejohle, Kichern oder Gebrüll aus Leibeskräften zum besten gaben, sich aber gelegentlich durch das Rufen einer gestörten Anrainerin zum Heimgehen bewegen ließen, sind es nunmehr Wellen von Gruppen die sich die Nacht über ablösen, auffällig oft erst dann eintreffen, wenn offenbar Lokale in der Umgebung Sperrstunde haben, weit nach Mitternacht, bis in den frühen Morgen. Nicht zu reden von jenen Supersportlern, die im fetten Audi um 23h angefahren kommen, um Streetball zu spielen! Sollte dann ein Anrainer die Polizei rufen, muss der auch noch warten, bis sie eintrifft, um den Beamten zu erklären, wo sich die Ruhestörer befinden. Falls die betreffenden Personen nach dem Gespräch mit der Polizei überhaupt heimgehen ist es ein Wunder! Meist bleiben sie und der Wirbel geht innerhalb kurzer Zeit weiter, zu befürchten haben sie augenscheinlich ohnedies nichts. So kann das nicht weitergehen, es gilt, die verlorengegangene Balance zwischen Vergnügungswünschen und der gesetzlichen Nachtruhe zum Ruhebedürfnis der Anwohner wiederherzustellen! Als ich vorigen Sommer im 16. Bezirk am Lorenz-Bayer-Platz vorbeikam, hatte ich endlich die Lösung vor Augen: Dieser Park hat eine Umzäunung und wird von 22h bis 6h abgeschlossen! Ich schlage daher vor, den Park am Hundsturm ebenso wie jenen Lorenz-Bayer-Park auszurüsten. Als erste Maßnahme sollte man zuvor eine Anrainerbefragung machen, diese um weitere Ideen und Vorschläge zur Lärmreduzierung befragen. Ich hätte für diese Umgestaltung auch noch einen Zusatzvorschlag: Man könnte die asphaltierte tote Fläche, die früher für den Obst-und Gemüsemarkt verwendet wurde, in das Parkareal einbeziehen und begrünen.